Artikel und Bilder zu den Deutsch-Französischen Austauschprojekten und -programmen

Die französische Sprache wird am Bischöflichen Pius-Gymnasium als 2. Fremdsprache ab der Klasse 6 und als 3. Fremdsprache ab der Klasse 8 sowie in der Oberstufe in Grund- und Leistungskursen unterrichtet. Den Deutsch-Französischen Austauschprojekten mit unseren Partnerschulen in Versailles und Saint Brieuc kommt deshalb eine besondere Bedeutung zu.

Die deutsch-französischen Schüleraustauschprogramme setzen sich zum Ziel, dass alle Teilnehmer/innen die französische Kultur besser kennen und schätzen lernen, ein größeres Verständnis für die Tradition und Mentalität unseres direkten europäischen Nachbarn gewinnen und dass sie vor allem möglichst dauerhafte Freundschaften mit ihren Austauschpartnern schließen.

Zu den Programmschwerpunkten, Prioritäten und besonderen Lernzielen zählen:

 

  • der unmittelbare Kontakte mit den französischen Einwohnern.
  • das Kennenlernen des Alltags der Beteiligten aus beiden Ländern (Berufswelt, Familienleben, Freizeit usw.)
  • das Verständnis wecken für die Bedeutung der Unterschiede, die oft eine Bereicherung darstellen.
  • das Hinführen zum Erkennen der Ursachen von Werten und Gewohnheiten im Kontext der Geschichte beider Länder.
  • bei den Beteiligten Neugierde wecken sowie Anregungen geben zur eigenen, selbständigen Verantwortung, die Grundlage für die Kontinuität der Austauschverbindung werden kann.

 

Zusätzliche Berichte und Bilder finden Sie im Media-Archiv.