Europäische Berufspraktika

Die seit einigen Jahren vom Pius-Gymnasium in Kooperation mit seinen Partnerschulen vermittelten Berufspraktika im europäischen Ausland, in Frankreich (Saint-Brieuc) und England (Halifax), sind ein weiterer Aspekt des europäischen Profils unserer Schule. In den Jahresschriften der letzten Jahre haben Schüler/innen regelmäßig über die Erfahrungen berichtet, die sie bei ihren Auslandspraktika gewonnen haben.

 

In Kooperation mit der Groupe Scolaire Saint Charles-La Providence gehen unsere Schüler/innen der Jahrgangsstufe 10 / EF seit mehr als einem Jahrzehnt zu einwöchigen Auslandspraktika nach Saint Brieuc in der Bretagne, so wie die französischen Schüler/innen zu Auslandspraktika nach Aachen kommen. Die Koordinatoren der Partnerschulen kümmern sich um die Vermittlung der Schüler/innen in die Ausbildungsbetriebe und regeln dort rechtliche und gesundheitstechnische Fragen. Die Schüler/innen beider Schulen sind zur Evaluation ihrer Auslandspraktikantentätigkeit verpflichtet, d.h. sie müssen ausführliche Praktikantenberichte verfassen und die sog. « Fiche d’Évaluation » bzw. das »Employer’s Assessment Sheet« der Ausbildungsbetriebe vorweisen.

 


Über fast 10 Jahre fanden jährlich Auslandspraktika in Kooperation mit unserer englischen Partnerschule, der Sir Thomas Rich’s School in Gloucester, statt. Auf gleiche Weise wird das europäische Berufspraktikum in Kooperation mit der North Halifax Grammar School Sixth Form Centre in England organisiert.